ÖRHÖV

Österreichischer Rhönradverband

 

 Willkommen auf der Website des ÖRHÖV!

Hier finden Sie laufend aktuelle Informationen zum Rhönradsport in Österreich, sowie zu Wettkämpfen und Lehrgängen. 

Neuigkeiten

 +++Das war die WM 2018 in Magglingen+++

Team Austria 2018 (Foto: Bart Treuren / www.rhonrad.eu)

Von 6. bis 13. Mai fand in Magglingen in der Schweiz die 13. Weltmeisterschaft im Rhönradturnen und Cyr Wheel statt.

Österreich ist mit einem Team aus 7 Turnerinnen (4 Juniorinnen, 3 Eliteturnerinnen) an den Start gegangen. 

Mit Malena Kernacs gab es zum ersten Mal seit 2011 wieder eine Finalteilnahme bei den Juniorinnen. Mit einer starken Geradekür landete sie im hart umkämpften Teilnehmerinnenfeld auf dem grandiosen 6. Platz. 

Malena Kernacs im Geradeturnen (Foto: Bart Treuren / www.rhonrad.eu)

Auch die anderen Teilnehmerinnen konnten tolle Leistungen zeigen und schrammten teilweise nur knapp an Finalteilnahmen vorbei, was beweist wie stark die Leistungskurve im rot-weiß-roten Team nach oben zeigt.

Neben den Wettkämpfen ist auch der Gemeinschaftsfaktor bei dieser WM besonders hervorzuheben. Nicht nur im österreichischen Team herrschte eine tolle Stimmung, sondern auch im Austausch mit den anderen Nationen konnten neue Freundschaften geknüpft und bestehende Kontakte vertieft werden.

Gute Stimmung im Österreichischen Team (Foto: Bart Treuren / www.rhonrad.eu)

Vielen Dank an das Team von RhönradSwiss und den Internationalen Rhönradturn-Verband für die wunderbare Woche in Magglingen.

 

Nach einer kurzen Verschnaufpause richten wir unseren Blick auf die nächsten Weltmeisterschaften in 2 Jahren in New York City. Denn nach der WM ist vor der WM! 

 

 

Aktuelle Meldungen


Zurück zur Übersicht

27.06.2016

Zweimal Bronze für Alexander Müller bei Rhönrad WM in Cincinnati (USA)

Die diesjährige Rhönrad-Weltmeisterschaft in Cincinnati (USA) endet für Österreich mit zweimal Bronze. Alexander Müller konnte in den Einzelfinals starke Leistungen zeigen und in der Musikkür und in der Spirale den dritten Platz erturnen. In der Musikkür betrug der Abstand auf Platz 1 sogar nur 0.2 (!!!) Punkte. Besonders erfreulich ist aber vor allen die Medaille in der Spirale, ist es doch der erste Podestplatz für Österreich in dieser Disziplin. Im Mehrkampffinale konnte Müller darüber hinaus den vierten Platz erreichen.

Doch auch unsere Damen und Juniorinnen zeigten starke Leistungen. Veronika Brunnauer konnte in der Musikkür ihr Potenzial voll abrufen und erreichte 10.20 Punkte. Ihr bisher bestes Ergebnis. Auch Lena Schwameder überzeugte mit einer ansprechenden Musikkür, sowie mit einer starken Übung im Spiraleturnen.

In der Jugend zeigte vor allem Julia Brunnauer auf. Nicht viel fehlte ihr im Geradeturnen, um im stark umkämpften Teilnehmerinnenfeld der Juniorinnen ins Finale der besten sechs einzuziehen. Ein Sturz bei der Schraube im Sprung ließ leider auch hier die Finalchancen platzen. Jedoch darf Julia Brunnauer bei der nächsten Weltmeisterschaft 2018 noch in der Juniorinnenklasse starten und hat damit beim nächsten Mal noch gute Chancen auf einen der vorderen Plätze.

Birgit Halwachs, Malena Kernacs, Marina Porenta und Sarah Breitenbaumer zeigten zwar keine fehlerfreien, aber durchwegs starke Mehrkämpfe. Die Leistungskurve im Juniorinnenkader zeigt eindeutig nach oben und wir sind gespannt, was wir in der Zukunft noch von diesem Team erwarten dürfen.

2018 wird die WM in Magglingen, in der Schweiz, ausgetragen. Wir freuen uns bereits jetzt und starten nach einer kurzen Pause wieder voller Motivation und Tatendrang in die Vorbereitung! Zunächst steht jedoch im April 2017 der Heimweltcup in Salzburg am Programm (www.wheel2017.com).



Zurück zur Übersicht